Aktuell

11. Mai 2022

Ein Leuchtturm der Wissenschaftskommunikation: Vor zehn Jahren gründeten die Klaus Tschira Stiftung und das KIT das Nationale Institut für Wissenschaftskommunikation

Wie schaffe ich es, einem fachfremden Publikum komplexe Forschung verständlich zu erklären? Wie komme ich überhaupt mit Menschen jenseits meiner Fach-Community ins Gespräch? Das Nationale Institut für Wissenschaftskommunikation (NaWik) unterstützt Forschende seit zehn Jahren darin, sichere Wege in die Praxis der Kommunikation über Wissenschaft zu finden. (mehr …)

9. Mai 2022

Klaus Tschira Stiftung und German Scholars Organization fördern junge Forschende mit je 80.000 Euro

Vierter Jahrgang für den Klaus Tschira Boost Fund ausgewählt

Heidelberg/Berlin, 09.05.2022: Welchen Aufschluss geben postmortale Gewebeproben über die Einzigartigkeit des Menschen? Welche Inspirationsquelle bieten Pralinen und ihre Herstellung für komplexe Verbund­werkstoffe? Und was und wie können Softroboter von Pflanzen lernen? Zu diesen und weiteren Fragen forschen die zehn jungen Forscherinnen und Forscher, die in diesem Jahr unter 340 Bewerberinnen und Bewerbern um den Klaus Tschira Boost Fund erfolgreich waren. Zum vierten Mal wurden junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgewählt, die über das Programm auf ihrem Karriereweg gefördert werden. In den kommenden beiden Jahren erhalten sie je bis zu 80.000 Euro an frei verfügbaren Fördermitteln für ihre Projekte und werden zusätzlich durch ein hochkarätiges Mentoring-Programm begleitet. (mehr …)

6. Mai 2022

Audiobeitrag: Informatics for Life und die digitale Herzmedizin

Onlineshopping und Videokonferenzen gehören längst zum Alltag. In der Industrie geht die Digitalisierung noch viel weiter. Intelligente Systeme werten unglaubliche Datenmengen aus. So können sie Schäden an Maschinen oder Flugzeugen erkennen, bevor die überhaupt auftreten. Die Medizin will das auf den Menschen übertragen. Die Klaus Tschira Stiftung fördert darum das Projekt „Informatics for Life“.

(mehr …)

Termine

Ausstellung „I AM A.I. – Künstliche Intelligenz erklärt“

Bis zum 18. Dezember 2022 dreht sich alles um das brandaktuelle Thema Künstliche Intelligenz (KI), eine der spannendsten Technologien unserer Zeit, die immer mehr Einzug in unseren Alltag hält. Oft bemerken wir sie dabei kaum. Umso wichtiger ist es, dass wir verstehen, wie KI funktioniert und was ihre Chancen, aber auch ihre Risiken sind.

29. Januar bis 18. Dezember 2022

MAINS, Heidelberg
Für die Öffentlichkeit