„Eiszeit-Safari“ in den Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen

Originalgetreu rekonstruierte Mammuts, Bisons und Höhlenlöwen, aber auch vollständige Skelette sowie wichtige Knochenfunde aus der Region erzählen die Geschichte der letzten Eiszeit auf anschauliche Weise. Die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim laden zu einer aufregenden Zeitreise ein. Die von der Klaus Tschira Stiftung maßgeblich geförderte Sonderausstellung „Eiszeit-Safari“ katapultiert Kinder und Erwachsene um mehr als 30.000 Jahre in die Vergangenheit zurück.

Neueste Forschungsergebnisse bereichern die Schau um bedeutende Erkenntnisse zu einem der interessantesten Abschnitte der jüngeren Erdgeschichte.

Die „Eiszeit-Safari“ ist noch bis zum 13. Februar 2022 zu sehen. Schulklassen haben nach Voranmeldung kostenfreien Zugang über die gesamte Dauer der Ausstellung (inklusive Führung).

Näheres unter www.eiszeitsafari.de

18. April 2021 bis 13. Februar 2022

Für die Öffentlichkeit